3. Handball-Liga

HG Oftersheim / Schwetzingen trennt sich von Lukas Sauer

Die Drittliga-Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen und Lukas Sauer gehen fortan getrennte Wege - der Vertrag wurde bereits aufgelöst.

Von 
Andreas Lin
Lesedauer: 
Lukas Sauer. © Dorothea Lenhardt

Oftersheim/Schwetzingen. Die Drittliga-Handballer der HG Oftersheim/Schwetzingen und Lukas Sauer gehen fortan getrennte Wege. Das teilte der Verein am Dienstagnachmittag mit. Der 27-jährige Regisseur und bisherige Mannschaftskapitän hatte bereits bei den beiden vergangenen Partien in Neuhausen/Filder (26:26) und zuletzt gegen Pfullingen (36:31) gefehlt (wir berichteten).

Der Grund für die HG-Verantwortlichen: Sauer hätte angekündigt, dass er beim Spiel in Neuhausen am Sonntag, 13. November, nicht dabei sein wolle, weil er Zuschauerkarten für das American-Football-Spiel der amerikanischen NFL in München habe. Die HG habe daraufhin versucht, dieses Spiel zu verlegen, was aber von Neuhausen nicht akzeptiert worden sei. Sauer sei aber bei seiner Entscheidung geblieben und fehlte daraufhin in dieser für den Klassenerhalt so wichtigen Partie.

Bereits vor der Neuhausen-Partie habe es mehrere Gespräche mit den Trainern, der Sportlichen Leitung und dem Vorstand gegeben, heißt es in der Pressemitteilung weiter. Der HG-Vorstand habe Lukas Sauer mitgeteilt, dass er dieses Verhalten keineswegs gutheißen könne und ihn über die möglichen Konsequenzen informiert. Schließlich handle es sich um einen Verstoß gegen den laufenden Vertrag. Weil die HG-Führung um die Verdienste von Sauer in der Vergangenheit wisse, habe sie ihm nach dem Spiel die angekündigten, aus ihrer Sicht moderaten Sanktionen verkündet.

Lukas Sauer war seit 2016 bei der HG Oftersheim/Schwetzingen

Letztlich habe Sauer entschieden, diese Bedingungen nicht zu akzeptieren und blieb auch dem folgenden Heimspiel am Wochenende gegen Pfullingen fern. Ein weiterer Versuch der HG-Führung, sich mit ihm zu einigen, sei am Montag ergebnislos geendet. „So blieb uns keine andere Wahl, als den Vertrag mit Lukas aufzulösen“, teilt der HG-Vorstand mit. „Wir sind Lukas für seinen Einsatz im Trikot der HG in den vergangenen Jahren sehr dankbar und bedauern diese Entwicklung. Doch nun konzentrieren wir uns ganz auf den Kampf um den Klassenerhalt in der 3. Liga und setzen unser volles Vertrauen in Trainer Christoph Lahme und sein Team.“

Lukas Sauer hatte seit 2016 für die HG gespielt und war seitdem immer einer der Leistungsträger. Auf eine Anfrage unserer Zeitung reagierte er am Dienstagabend. Seine Sicht der Dinge werden wir in der Donnerstagsausgabe veröffentlichen.

Autor Stv. Redaktionsleiter + Lokalsportchef Schwetzinger Zeitung

Mehr zum Thema

Alle Meldungen im Newsticker Schwetzinger Zeitung

Veröffentlicht
Mehr erfahren

3. Handball-Liga Ersten Heimsieg im Blick

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Schwetzingen Das Jahr im Filmformat

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Thema : HG Oftersheim / Schwetzingen

  • Lokalsport Deckungsplan ausgeklügelt

    HG Oftersheim/Schwetzingen will Konrwestheimer Angreifer nicht wieder durchspazieren lassen

    Mehr erfahren
  • 3. Handball-Liga (mit Fotostrecke) Nach Vertragsauflösung: Lukas Sauer zeigt sich von HG Oftersheim/Schwetzingen enttäuscht

    Lukas Sauer empfindet die Sanktionen, die letztlich zu seinem Rauswurf bei Handball-Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen geführt haben, als zu hart. Wir haben mit dem Rückraumspieler gesprochen.

    Mehr erfahren
  • Lokalsport HG Oftersheim/Schwetzingen verlängert mit Cheftrainer Lahme

    Handball-Drittligist HG Oftersheim/Schwetzingen hat seinen Vertrag mit Cheftrainer Christoph Lahme nach Angaben der Vereinsführung „über die Saison hinaus“ verlängert. Erst vor wenigen Wochen war Lahme auf Thorsten Schmid gefolgt. Wir werden ausführlich berichten. {furtherread} {element}

    Mehr erfahren