Handball-Verbandsliga

HSV erleidet Formdelle

Hockenheim verliert bei der HSG Walzbachtal mit 22:30

Von 
sk
Lesedauer: 

Nachdem die Verbandsliga-Handballer des HSV Hockenheim zuletzt eine aufsteigende Form gezeigt hatten, sollte auch bei der HSG Walzbachtal etwas Zählbares herausspringen. Die Gäste mussten auf den gesperrten Pascal Lang sowie die verletzten Titouan Cronier und Sebastian Kauther verzichten, dafür waren Robbie Sowden und Lukas Schrank wieder mit an Bord.

Nach ausgeglichenem Beginn in der gut besuchten Jöhlinger Schulsporthalle waren es die Hausherren, die erstmals mit drei Toren in Führung gingen (5:2, 6. Minute). Ein Doppelschlag von Philippe Schinke brachte seine Farben wieder auf Schlagdistanz, aber die HSG stellte den alten Abstand wieder her (9:6, 18. Minute). Wiederum gelang es den Gästen, auf ein Tor heranzukommen (10:9, 26. Minute), doch der Ausgleich sollte nicht gelingen, da der HSV unter anderem drei Überzahlsituationen nicht zu seinem Vorteil nutzte. Bis zur Pause waren lediglich die Gastgeber noch zweimal erfolgreich und beim Stand von 12:9 ging es in die Kabinen.

Hohem Tempo Tribut gezollt

Nach dem Wechsel blieb der Rückstand (16:13, 40. Minute). Mitte der zweiten Halbzeit musste der HSV aufgrund des dünnen Kaders dem hohen Tempo Tribut zollen, was die HSG ausnutze und in einen Sechs-Tore-Vorsprung ummünzte (19:13, 45. Minute). Besonders das mangelhafte Rückzugsverhalten lud den Gastgeber immer wieder zu einfachen Treffern ein. In der Schlussphase gelang es nicht mehr, den Rückstand zu verkürzen – die HSG siegte am Ende verdient mir 30:22. HSV-Trainer Kalabic sagte: „Wir haben in keiner Phase zu unserem Spiel gefunden. Die Abwehr stand längst nicht so kompakt wie in den vergangenen Begegnungen und in der Offensive hat der letzte Zug zum Tor gefehlt. Das müssen wir in der bevorstehenden Trainingswoche aufarbeiten.“ Zum nächsten Heimspiel empfängt der HSV am Samstag die TG Eggenstein. Es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung, um die Punkte in der eigenen Jahnhalle zu behalten. Anpfiff ist um 18.30 Uhr.

Mehr zum Thema

Handball-Verbandsliga

Triumph über Spitzenreiter

Veröffentlicht
Von
sk/zg
Mehr erfahren
3. Handball-Liga Frauen

HSG mit Tempospiel zum Erfolg

Veröffentlicht
Von
Martina Lederer
Mehr erfahren

HSV Hockenheim: Sowden, Berlinghof; Neumann (3), Kalabic (5/3), Hufnagel (3), Schrank, Kraut, F. Gubernatis, H. Gubernatis, Diehm (2), Schinke (9). sk