Festhalle

25. Brühler Gesundheitsforum: Kleines Universum des Körpers

„Zurück zur Zuversicht – Fröhlichkeit und ruhiges sich Besinnen“ sind die Themen der Jubiläumsveranstaltung des 25. Brühler Gesundheitsforums am Mittwoch, 8. März.

Von 
zg/ras
Lesedauer: 
Der Mediziner Dr. Axel Sutter (l.) und Bürgermeister Dr. Ralf Göck laden gemeinsam zur Jubiläumsveranstaltung des Brühler Gesundheitsforums ein. © lenhardt

Brühl. „Zurück zur Zuversicht – Fröhlichkeit und ruhiges sich Besinnen“ sind die Themen der Jubiläumsveranstaltung des 25. Brühler Gesundheitsforums am Mittwoch, 8. März. „Es wird ein Abend der Ermutigung sein mit vielen, ganz praktischen Hinweisen, um gut durch diese für viele Menschen schwierige Zeit zu kommen“, lädt Bürgermeister Dr. Ralf Göck zu dem von ausgewiesenen Experten aus Brühl gestalteten Abend ein.

Eva Pöll, Ursula Haffner-Heid, Bettina Wagner und Dr. Axel Sutter werden an diesem Abend mit kurzen Impulsen einen bunten Strauß an Möglichkeiten vorstellen, „um in der eigenen Kraft und Selbstbestimmung zu bleiben oder eben wieder hineinzufinden. Jeder einzelne Beitrag wird auch ganz praktische Übungen vorstellen. Freude und Spaß sind so an diesem unterhaltsamen Abend ebenso garantiert wie ruhiges sich Besinnen“, macht Dr. Sutter, der die Veranstaltung in Absprache mit dem Bürgermeister vorbereitet hat, Appetit auf verschiedene Themen.

25. Brühler Gesundheitsforum: "Chancen nutzen" mit Eva Pöll

Bei Eva Pöll wird es in ihrem Beitrag um „Chancen nutzen“ gehen. Näher eingehen wird sie auf den Umgang mit Krisen aus systemischer Sicht, die Aktivierung des Parasympathikus und wie Selbstregulation mit dem Vagusnerv gelingen kann. Abgerundet wird das Thema durch eine praktische Entspannungsübung mit einer Kurzform der Progressiven Muskelrelaxation.

Mehr zum Thema

Pfarrzentrum

Bürgermeister Göck beim Forum Älterwerden in Brühl

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren
Historie

Ortsgeschichte Brühl: Als eine Staatsgrenze die Gemeinde teilte

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren
Leichtathletik

FV Brühl dankt besonderen Leistungsträgern des Vereins

Veröffentlicht
Von
zg/ras
Mehr erfahren

Bettina Wagner taucht ein in das Thema Resilienz, die so wichtig für das gesamte Wohlbefinden sei. Resilienz ist die Fähigkeit, Krisen und Herausforderungen im Leben zu meistern. Die Gäste erhalten Hinweise, wie sie diese Fähigkeit erlernen und stärken können. Sie lernen kleine praktische Übungen kennen, die im Alltag helfen, wenn es nicht ganz so gut geht.

Ursula Haffner-Heid wird mit Tai Chi und Qi Gong, die fünf Elemente der traditionellen chinesischen Heilkunst im „kleinen Universum Körper“ aktivieren zur positiven Einstellung der Zuversicht. Die Natur zeige den Menschen den Fluss des Lebens durch die fünf Elemente, lasse alles Überflüssige los, um „mit neuer Zuversicht in ein erneutes Wachstum im Frühjahr überzugehen“, sagt die Referentin in der Einladung.

25. Brühler Gesundheitsforum: Meditation aus Traditioneller Chinesischer Medizin

Anschließend wird es eine kleine Meditation aus der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) der Fünf-Elemente-Lehre geben. Die TCM beruht auf Annahmen, die der taoistischen Philosophie entstammen.

Dr. Axel Sutter wird aus dem Schatz seines ärztlichen Wissens – auch jenseits der sogenannten westlichen Schulmedizin – schöpfen. Unter anderem wird er in seinem Vortrag aufzeigen, „wie wir unserem Herzen wieder näherkommen, etwas heraus aus unserem Kopf, ohne ihn abzuschalten“, so Sutter, der überzeugt ist, „dass wir so unser innewohnendes Vertrauen und unsere Intuition stärken können auf dem Weg in ein glückliches und erfülltes Leben – und das eben auch in Krisenzeiten“.

Der Mediziner Sutter wird sich mit dieser Veranstaltung gleichzeitig als praktizierender Arzt der Brühler Internisten verabschieden. Dem Gesundheitsforum will der Mitinitiator dieser Vortragsreihe mit seiner Gesundheitsakademie aber weiterhin verbunden bleiben. 

Info: Karten gibt es im Vorverkauf zum Preis von 13 bis 15 Euro an der Rathauspforte, Telefon 06202/2 00 30, sowie – zuzüglich Vorverkaufsgebühr – in der Geschäftsstelle unserer Zeitung, Telefon 06202/20 52 05.