AdUnit Billboard
Jahnschule

Sponsorenlauf in Brühl: Schritt für Schritt den Altersgenossen helfen

Die Grundschüler der Jahnschule haben bei ihrem Sponsorenlauf insgesamt 9.031 Euro für die Hilfsorganisation SOS-Kinderdorf Ukraine gesammelt.

Von 
ras
Lesedauer: 
Zusammen mit allen Schülern übergibt Rektorin Juliane Groß (stehend r.) den riesigen Spendenbetrag an Annika Sparrer (l. neben ihr) von SOS-Kinderdorf. Die musikalische Umrahmung gestaltete die Cajón-AG unter der Leitung von Tobias Nessel. © strauch

Brühl. „Ich bin richtig stolz auf euch – das ist eine Riesenleistung“, zollte Rektorin Juliane Groß ihren Erst- bis Viertklässlern Respekt. Die Kinder der Jahnschule waren bei einem Sponsorenlauf auf die drei beziehungsweise sechs Kilometer lange Wanderstrecke gegangen und hatten dafür im Vorfeld Spendengelder akquiriert – so halfen sie Schritt für Schritt der Ukrainehilfe der Organisation SOS-Kinderdorf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Und es hat sich gelohnt beim regnerischen Wetter des Aktionstages loszuwandern, denn immerhin wurden bis zum Ende, als die Sonne wieder herausgekommen war, 9031 Euro erwandert – das ist der zweithöchste Betrag in der Geschichte der Jahnschule, freute sich Groß. Und auch bei den Kindern war der Jubel enorm, als sie diesen Betrag zum ersten Mal genannt bekamen. Damit soll nun den Altersgenossen der Schüler in der Ukraine geholfen werden, „wo zurzeit ein wirklich furchtbarer Krieg herrscht“, erklärte Groß.

Zusammen mit allen Schülern und Lehrern übergab die Rektorin den Spendenbetrag nun an die vollkommen überraschte Annika Sparrer von SOS-Kinderdorf. „Mit so einer eindrucksvollen Summe habe ich wirklich nicht gerechnet.“ Seit Beginn des Krieges setze SOS-Kinderdorf Ukraine seine Aktivitäten fort und baue seine Hilfsmaßnahmen bedarfsorientiert aus. 42 525 Kinder und Bezugspersonen wurden mit den Hilfsmaßnahmen wie Nahrungsmittelspenden oder Evakuierungen bereits erreicht. Auch in Deutschland engagieren sich viele SOS-Einrichtungen für in Not geratene Menschen aus der Ukraine. So stellen sie zum Beispiel Wohnraum für Frauen, Kinder und Familien bereit. Außerdem kümmern sie sich um die Sicherstellung von Bildung für geflüchtete Kinder und um psychologische und medizinische Hilfe.

Mehr zum Thema

„Frieden!“ „Stoppt den Krieg!“

Kinder der Schwetzinger Hirschacker-Grundschule setzen sich für Frieden ein

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren
Jahnschule

Elterntaxen bleiben in der Garage

Veröffentlicht
Von
zg/ras
Mehr erfahren
Aula

Schulverband Brühl/Ketsch verabschiedet Jürgen Kappenstein und Lothar Ertl

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren

Nachdem die Sponsorenwanderung der Jahnschule im vergangenen Jahr Corona-bedingt nicht stattfinden konnte, „freuen wir uns sehr, dass wir jetzt wieder an unsere Tradition an der Jahnschule anknüpfen konnten“, erklärt Groß im Gespräch mit unserer Zeitung. Alle zwei Jahre findet eine Sponsorenwanderung statt, bei der die Schüler im Wechsel für ein Projekt in der Region oder außerhalb Europas Spenden sammeln. Mit den vergangenen beiden Wanderungen haben die Kinder der Brühler Grundschule 2017 den Förderverein Dourtenga sowie 2019 den Verein „diakids4familiy“ unterstützt. ras

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1