AdUnit Billboard
Hockenheim Stars - Benefizgedanke im Mittelpunkt / Teilerlös an die Fluthilfe dieser Zeitung

Konzert in der Stadthalle bringt Künstler aus Stadt und Region auf die Bühne

Von 
zg
Lesedauer: 
Die Kinder des Kindergartens St. Maria sind bei „Jingle Bells“ die Stars auf der Bühne: Sie unterstützen beim Konzert 2019 Mike Frank (v. l.), Hans Grieb und Christin Kieu in der Stadthalle. © Lourenco

Die Hockenheim Stars gehen am Sonntag, 5. Dezember, in der Stadthalle auf. Musiker aus der Rennstadt und der Region sind an diesem Tag mit einem Best-of-Programm zu erleben. 2017 fand diese besondere Art eines Konzertes erstmals in Hockenheim statt. Von Anfang an wurde wegen der großen Nachfrage ein Zusatzkonzert angeboten. Aus diesem Grund haben die Veranstalter auch in diesem Jahr direkt zwei Konzerte am selben Tag angesetzt. In der Stadthalle geht es Anfang Dezember entsprechend um 14 sowie um 18.30 Uhr los.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Der Benefizgedanke komme am Doppelkonzerttag nicht zu kurz. Ein Teil des Erlöses wollen die Hockenheim Stars an die Fluthilfe-Aktion dieser Zeitung spenden. „Natürlich hoffen wir trotz Pandemie auf regen Besuch“, laden die Hockenheim Stars ein. Der Vorverkauf laufe bisher hervorragend. Deshalb raten die Veranstalter zu baldiger Reservierung oder zum Kauf der limitierten und nummerierten Eintrittskarten.

Eine „Schöne“ moderiert

Moderatorin und Sängerin Anna Krämer von den Schönen Mannheims führt wie gewohnt durch das hochkarätige Programm in der Stadthalle. Krämer erlangte ihre künstlerische Ausbildung in New York und wirkte in unzähligen Musicals und an Theatern von Baden-Baden bis New York mit.

Mehr zum Thema

Fluthilfe

Hochwasseropfern festen Boden unter den Füßen zurückgeben

Veröffentlicht
Von
Matthias Mühleisen
Mehr erfahren
Tennis

Jeder will ein Schleifchen

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Spendenübergabe

Brühler Vogelzüchter geben 1000 Euro für Fluthilfe

Veröffentlicht
Von
Ralf Strauch
Mehr erfahren

Ebenfalls auf der Bühne stehen werden Sänger und Gitarrist Oliver Rosenberger, seit 1994 als Leadsänger und Frontmann der Soul-Bands Amokoma und Amokustik ein Begriff, die Saxophonisten Kai Häfner, Frank Dupont und Christoph Tischmeyer oder auch Siegfried Wosnitzka und der Sänger Marvin Merkhofer, der in The Voice of Germany zu hören war.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Keyboarder Michael Quast, Hans Grieb am Bass, Akkordeonist Johannes Grebencikov, der Schlagzeuger Jochen Wörner, Hugo Fuchs mit der Gitarre, der Trompeter Klaus Gaa und Percussionist Leon Fuchs bringen zusätzliche instrumentale Facetten ins Konzert ein. Sie alle waren und sind Mitglieder regional und überregionaler Bands und sind mit Größen der Showbranche aufgetreten: Me and the Heat, Speedy Gonzales, die Freddy Wonder Combo, die Heidelberger Blasmusikanten, Hugo and Friends, Blues Confession, Uffg’Blues’d, Ignez Carvalho Band, Mitternachtscombo, Pick up Jazz oder auch Martin Griffiths ex Beggars Opera.

Neu sind unter anderem die Sängerinnen Sandra Klein, bekannt von Speedy Gonzales, Night Kings, Joe Völker und Sandie Wollasch, die Bundespreisträgerin beim Wettbewerb Jugend musiziert, Anne Geser, Aleksandra Gryniewicz, die bereits mit Stefan Ullmann, Jason Wright, Hans Frauenschuh und Dr. Music auftrat, sowie der Gitarrist Burny Schwarz. Schwarz war bereits mit Wörner Cocktail, Speedy Gonzales, Mocabo, Laurel Aitken, Gate Crashers oder Men go Crazy zu erleben.

Verantwortlich für die Organisation und die Programmgestaltung ist einmal mehr Josef Zahs, der ebenfalls mit Bands wie Speedy Gonzales und Jo & Friends spielte.

Am 5. Dezember gilt die an diesem Tag vorgegebene Corona-Verordnung. „Sollte zu diesem Zeitpunkt nur noch das 2G-Modell erlaubt sein, kann der Kaufpreis der Karten nicht erstattet werden, wenn der Käufer diese Bedingungen nicht erfüllt“, unterstreichen die Veranstalter im Vorfeld. Die Karten seien jedoch übertragbar. Sollte das Konzert aufgrund verschärfter Corona-Bedingungen nicht stattfinden können, wird der Kaufpreis bei der jeweiligen Ticketverkaufsstelle erstattet. zg

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Info: Vorverkaufsstellen: Kartenvorverkauf der Stadthalle, kartenvorverkauf@stadthalle-hockenheim.de, Tickethotline 06205/ 2 11 9 0 und Reisebüro Stadtmitte, Obere Hauptstraße 14, Telefon 06205/1 50 94

Mehr zum Thema

Fluthilfe

16 Fahrräder, damit Schüler an der Ahr zum Unterricht kommen

Veröffentlicht
Von
sp
Mehr erfahren
Spendenaktion

Backhaus Siegel übergibt 5000 Euro für die Flutopfer an das DRK

Veröffentlicht
Von
Marco Montalbano
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1