AdUnit Billboard
Von E-Autos und Sharing-Möglichkeiten

Eco-Mobil-Gala Schwetzingen: So bewegt sich der Mensch in Zukunft

Zum 7. Mal findet die zweitägige kostenlose Messe mit vielen Experten und Testmöglichkeiten in Schwetzingen statt .

Von 
Wolfgang Gauf
Lesedauer: 
Da staunt sogar Kurfürst Carl Theodor auf dem Glücksschwein: Informationen aus erster Hand zum Thema E-Mobilität bietet die Eco-Mobil-Gala. © Veranstalter

Bereits zum 7. Mal findet die Eco-Mobil-Gala Schwetzingen unter der Schirmherrschaft von Winfried Herrmann, Verkehrsminister des Landes Baden-Württemberg, auf dem Schlossplatz Schwetzingen statt. Sie zeigt als „Gala“ den Querschnitt der nachhaltigen Mobilität und schlägt damit die einzigartige Brücke von der Zukunft in die Vergangenheit und zurück.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Am kommenden Wochenende, 3. und 4. September, können alle Besucher kostenfrei das breite Spektrum der nachhaltigen Mobilität erfahren, Modelle testen und sich über Konzepte sowie Ideen bei Experten vor Ort informieren.

Den Auftakt gibt ein Klimastammtisch mit dem Thema „E-Mobilität für Einsteiger“ am Freitag, 2. September, um 17 Uhr in der Schlosskapelle des Schlosses Schwetzingen. Hierzu lädt das Büro für Klimaschutz, Energie und Umwelt der Stadt Schwetzingen ein.

Mehr zum Thema

Schlossplatz

So läuft die siebte Ecomobil-Gala in Schwetzingen ab

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren
Classic-Gala Schwetzingen

160 Edelkarossen aus aller Welt im Schwetzinger Schlossgarten

Veröffentlicht
Von
jüg/zg
Mehr erfahren
Klimastammtisch

Austausch mit Elektro-Experten

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Die Eco-Mobil-Gala Schwetzingen beleuchtet dieses Jahr eine Auswahl von Aussteller mit ihren unterschiedlichen Konzepten für eine klimagerechte Mobilität: Die Gäste können zum Beispiel verschiedene Automobilvarianten erleben. Dazu gehören unter anderem SUV, Limousinen, Kombis, Stadtflitzer und sportliche Fahrzeuge mit Elektro-, Hybrid-, Ecofuel- und mit Brennstoffzellentechnik.

Roadshow in der Fußgängerzone

Sharing liegt im Trend, egal, ob bei Zweirädern oder E-Autos. Auch darüber kann man sich in Schwetzingen direkt informieren. Auf den Kleinen Planken in der Fußgängerzone steht am Sonntag vom 11 bis 16 Uhr die „Cargobike-Roadshow“ und ein Radcheck stellt kostenlos Fahrräder auf den Prüfstand.

Vereine klären zudem über die praktische Nutzung von E-Automobilen im Alltag auf. Alle Elektrofahrer und Neugierige sind willkommen, sich am Stand mit den Vereinsmitgliedern auszutauschen.

Traditionell und passend zur zeitgleich im Schlossgarten Schwetzingen stattfindenden Classic-Gala steht die Eco-Mobil-Gala Schwetzingen unter dem Motto „Zukunft trifft Classic“: So kann das ursprüngliche Laufrad von Drais mit einem neuen Carbon-Modell und ein historisches E-Auto von 1976 mit aktuellen Mobilen verglichen werden.

Während das Fahren der historischen E-Automobile mehr mit Abenteuer als mit Luxus zu tun hat, sind moderne E- und Hybridmodelle längst auch im Oberklassensegment angekommen. Bei den Modellen von „Genesis“ beispielsweise kann dies eindrucksvoll während den angebotenen kostenlosen Probefahrten erfahren werden.

Zur Planung der Anfahrt können sich alle Besucher auf www.ecomobilgala.de die individuell nachhaltigste Anreise darstellen lassen.

Die 7. Eco-Mobil-Gala Schwetzingen ist kostenfrei zugänglich und von Samstag, 3. September, bis Sonntag, 4. September, zwischen 10 bis 18 Uhr geöffnet.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1