AdUnit Billboard
Seelsorgeeinheit - Gutes tun in den Gottesdiensten

Kollekte für die Flutopfer

Von 
zg
Lesedauer: 

Region. Der Stiftungsrat der katholischen Kirchengemeinde Schwetzingen, Oftersheim und Plankstadt hat beschlossen, die Kollekte in den Sonntagsgottesdiensten der Seelsorgeeinheit am 24. und 25. Juli für die Opfer der Flut zu überweisen.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Die Kollekten werden an Caritas international überwiesen und sind für die Opfer der Überschwemmungen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Caritas international, das Hilfswerk des Deutschen Caritasverbandes, ruft zu Spenden auf. Dafür ist in Absprache mit den regionalen und lokalen Caritasverbänden ein bundesweit gültiges, zentrales Spendenkonto eingerichtet worden mit dem Stichwort: „Fluthilfe Deutschland CY00897“. Alle eingehenden Spenden werden direkt an die lokalen Caritas-Einrichtungen und Ortsverbände in den am schwersten betroffenen Katastrophengebieten fließen, teilt die Seelsorgeeinheit mit.

Caritas international Freiburg: Bank für Sozialwirtschaft Karlsruhe, IBAN: DE88 6602 0500 0202 0202 02, BIC: BFSWDE33KRL

Am Samstag, 24. Juli, 18.30 Uhr, gibt es einen Gottesdienst in St. Josef, Hirschacker, sowie zur gleichen Zeit in St. Nikolaus, Plankstadt. Für Sonntag, 25. Juli, 10.30 Uhr steht in St. Kilian, Oftersheim, ein Gottesdienst auf dem Programm, um 11 Uhr in St. Pankratius, Schwetzingen, sowie um 19 Uhr in St. Maria, Schwetzingen. Den letztgenannten Abendgottesdienst gibt es auch als Livestream (www.kath-se-schwetzingen.de). Am 24. Juli wird zudem die letzte Erstkommunion für 2021 gefeiert und in den Tagen darauf dann in und mit den Kindergärten kleine Abschlussgottesdienste. zg

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1