AdUnit Billboard
Angebot in Tiroler Grenzregion

So kann jeder Skitouren im Lechtal sicher gehen

Ex-Skirennläufer Martin Fiala vermittelt im Tiroler Lechtal sein Wissen am Berg. Dort gibt es zum ersten Mal die "Lechtaler Skitouren Tage".

Von 
Katja Bauroth
Lesedauer: 
Nach seiner Karriere als Skirennläufer hat Martin Fiala im Tiroler Lechtal die Arbeitsgemeinschaft „Lechtal Guiding“ gegründet. © www.mafia-photography.com

Lechtal. Aus eigener Kraft den Berg erklimmen und sich das Abfahrtserlebnis selbst verdienen, hat für viele Wintersportler einen besonderen Reiz. Fernab vom alpinen Skitourismus zwischen Lechtaler und Allgäuer Alpen gelegen, gilt das Tiroler Lechtal als Dorado für Tourengeher.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Um Gelände und Lawinengefahr besser beurteilen zu können, haben der Tourismusverband Lechtal und der ehemalige Skirennläufer Martin Fiala von 16. bis 23. Januar 2022 die „Lechtaler Skitouren Tage“ ins Leben gerufen. Das Angebot reicht von Lawinenkursen und geführten Ski- und Schneeschuhtouren bis hin zu einem umfassenden Rahmenprogramm. „Die Themen Sicherheit und Selbstverantwortung stehen während der ganzen Woche im Vordergrund“, so Wintersport-Experte Martin Fiala im Interview.

Herr Fiala, an welche Zielgruppen richten sich die „Lechtaler Skitouren Tage“?

Mehr zum Thema

Lechtaler Auszeitdörfer

Sehnsuchtsorte diesseits von Massentourismus

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Lebensspur Lech

Die Kraft der Natur neu entdeckt

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Plaudergipfel mit bekanntem Südtiroler Alpinisten (mit Podcast)

Hans Kammerlander: Nach dem Wettlauf auf die Berge zur Entschleunigung in den Oldtimer

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren

Martin Fiala: Sowohl an unerfahrene als auch fortgeschrittene Tourengeher. Auch Skifahrer, die gerne die Natur und den Tiefschnee sicher genießen wollen, sind willkommen.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

Ihre Teilnehmer sollten demnach gute Skifahrer sein?

Fiala: Sie sollten skifahrerisches Basisniveau haben. Das bedeutet, sie müssen bei normalen Verhältnissen sicher den Berg runterkommen. Wer bereits Erfahrung im Gelände hat, wird die Auffrischung der Grundkenntnisse zu schätzen wissen.

Welche Inhalte stehen bei den „Lechtaler Skitouren Tagen“ im Vordergrund?

Fiala: Bei den Lawinenkursen sind das theoretische und praktische Grundlagen zu Themen wie Tourenvorbereitung, Lawinenlagebericht und Suche nach Verschütteten. Bei den geführten Touren geht es dann um die Beurteilung der Lage im Gelände, wobei der Spaß nicht zu kurz kommt. Uns liegt am Herzen, ein gesundes Bewusstsein für Eigenverantwortung bei Skitouren zu vermitteln.

AdUnit Mobile_Pos4
AdUnit Content_3

Was können Teilnehmer mit diesem Wissen anschließend anfangen?

Fiala: Die Absolventen der „Lechtaler Skitouren Tage“ werden in der Lage sein, Skitouren auf eigene Faust zu gehen. Im Ernstfall werden sie handlungsfähig sein. Aber dazu kommt es hoffentlich nie.

Skitouren im Tiroler Lechtal – was macht sie so besonders?

Fiala: Zunächst einmal die Schneesicherheit. Es gibt in allen Hanglagen reizvolle Touren für Anfänger wie Könner. Ein ganzes Leben wird nicht ausreichen, um alle schönen Ecken der Allgäuer und Lechtaler Alpen kennenzulernen. Dank der vielfältigen Möglichkeiten sind nur die wenigsten Routen überlaufen, so dass die Guides der Allgäuer und Lechtaler Alpen auch noch viele Tage nach den letzten Schneefällen unverspurte Hänge finden. 

Mehr zum Thema

Schwetzingen

Endlich mit Ski über den Schwetzinger Schlossplatz

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Winterurlaub in Corona-Zeiten

Gesundheit – hier und jetzt erst recht

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren

Ressortleitung Katja Bauroth ist Redaktionsleiterin der Schwetzinger Zeitung/Hockenheimer Tageszeitung.

AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1