AdUnit Billboard
Schlossplatz

Von Impfmüdigkeit ist auf dem Schwetzinger Schlossplatz nichts zu spüren

Von 
Praktikantin Hannah Beisel
Lesedauer: 
Während der ganzen Impfzeit standen die Menschen Schlange – zum Teil wie hier bis in die Carl-Theodor-Straße. © Beisel

Schwetzingen. Donnerstag, 10.20 Uhr: Schon vor Beginn der Aktion des mobilen Impfteams des Rhein-Neckar-Kreises reiht sich eine lange Schlange an der Carl-Theodor-Straße entlang, die bis zur VR-Bank reicht. Jeder kann sich eine Impfung ohne Termin abholen, benötigt wird nur der Personalausweis. Eine der Verantwortlichen für die Impfaktion, Karin Schmitt, ist überwältigt vom Andrang. „Diese Impfaktion ist wie eine Bombe eingeschlagen“, erzählt sie. „Über 150 Menschen sind gekommen und haben das Angebot wahrgenommen.“ Die Nachfrage war so groß, dass sie sogar mehrmals Impfstoff und Personal nachordern mussten.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Geimpft wurde mit dem Impfstoff Johnson & Johnson, bei der man vorteilshafterweise nur eine Impfung benötigt. Das war auch der Grund, warum sich der Schwetzinger Andreas Sessler angestellt hatte. „Es war eigentlich ziemlich spontan“, erzählt Sessler. Er war am Mittwoch auf der Webseite der Schwetzinger Zeitung und hatte die Ankündigung gesehen. „Ich habe die Sorge, dass die Rechte von den Ungeimpften immer mehr eingeschränkt werden. Um außerdem meine Freiheiten wiederzubekommen, habe ich mich deshalb dazu entschlossen, mich heute impfen zu lassen. Außerdem passt das mit meinem Urlaub gut: Dann kann ich auf das nervige Testen verzichten und bin nach 14 Tagen fertig.“

Freiheiten wiederbekommen

Das Ziel, ihre Freiheiten wiederzubekommen, haben viele Schwetzinger. Die ständige Testerei mache langsam mürbe, man möchte wieder unkompliziert ausgehen. Das empfindet auch Michael Bauer so, der in der Impfaktion die Chance sieht, wieder ein Stück Normalität und Lebensqualität zurückzubekommen. Außerdem sei es für ihnunbedenklicher, mit Johnson & Johnson geimpft zu werden, als zum Beispiel mit Astrazeneca, da er noch keine 60 Jahre alt sei.

Mehr zum Thema

Zweittermine können vorverlegt werden

Rhein-Neckar-Kreis: Corona-Impfungen in Impfzentren jetzt ohne Termin möglich

Veröffentlicht
Von
Kai Plösser und Michael Ströbel
Mehr erfahren
Pandemie

To-go-Impfaktion auf dem Schlossplatz gestartet

Veröffentlicht
Von
Andreas Lin und Michael Ströbel
Mehr erfahren
Niederschwelliges Angebot

Rhein-Neckar-Kreis geht mit „To-Go-Impfungen“ gegen abnehmende Impfbereitschaft vor

Veröffentlicht
Von
Kai Plösser
Mehr erfahren

Anja Hoffmann, die in der Umgebung wohnt, hatte schon ein Impfangebot in der Arbeit. Jedoch war es ihr zu umständlich. Für sie ist es einfacher, das Impfangebot des mobilen Impfteams wahrzunehmen. Sie lasse sich jetzt lieber freiwillig impfen, als vielleicht im Herbst in Form dazu gezwungen zu werden: „Ich will selbst entscheiden, wann ich mich impfen lasse.“ Zwar lehne Bundeskanzlerin Angela Merkel eine Impfpflicht ab, aber schulterzuckend verweist Anja Hoffmann auf diese Regelung im Nachbarland Frankreich.

AdUnit Mobile_Pos3
AdUnit Content_2

„Wer den Schlossplatz durchquert hat oder die Carl-Theodor-Straße entlanggefahren ist, hat den Andrang deutlich gesehen“, erzählt Karin Schmitt am Nachmittag. „Die Aktion war ein voller Erfolg. Es standen immer Menschen da, wir mussten nie warten, bis sich wieder Leute angestellt haben. Wir waren immer fleißig am Impfen. Von Impfmüdigkeit war also nichts zu spüren!“ Sie dankte außerdem der Stadt, die sie tatkräftig beim Auf- und Abbau unterstützt habe.

Auch um 15.30 Uhr, dem eigentlichen Ende der Impfaktion, standen übrigens noch Dutzende Menschen Schlange, um sich eine der letzten Impfdosen zu ergattern.

Mehr zum Thema

Aktion

Mobiles Kreisteam impft 105 Bürger in Ketscher Rheinhalle

Veröffentlicht
Von
Caroline Scholl
Mehr erfahren
Mobiles Team

Impfen ohne Anmeldung

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Lutherhaus

Impfaktion in Schwetzingen erfolgreich beendet

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Thema : Coronavirus Schwetzingen

  • Steigende Inzidenzen Ab Montag strengere Corona-Regeln im Rhein-Neckar-Kreis

    Diskotheken zu, Rauchverbot in Shisha-Bars, Treffen mit maximal 15 Personen, höhere Obergrenzen bei Veranstaltungen - im Rhein-Neckar-Kreis und in Mannheim gelten ab Montag strengere Corona-Regeln.

    Mehr erfahren
  • Schwetzingen Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis steigt: Regeln ab Montag verschärft

    Die Die 7-Tages-Inzidenz im Rhein-Neckar-Kreis Kreis steigt wieder. Seit nun fünf Tagen liegt sie über einem Wert von 10. Deshalb werden die Regeln erneut verschärft.

    Mehr erfahren
  • Sommer im Schloss Cris Cosmo bringt hier Bewegung rein

    Traumhaftes Wetter, fantastische Stimmung sowie Musik zum Mitgehen von Cris Cosmo und Band: Einen fulminanten Auftakt feierte die vom Schlossrestaurant „Theodors" initiierte Veranstaltungsreihe „Sommer im Schloss".

    Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1