AdUnit Billboard

Dr. Thomas Groß

Redaktion : Nach geisteswissenschaftlichem Studium (Germanistik, Philosophie, Kunstgeschichte) und Promotion in Heidelberg freie Mitarbeit für verschiedene regionale und überregionale Zeitungen, seit 1998 Mitglied der Kulturredaktion. Seine Schwerpunkte sind dabei Literatur, Film und bildende Kunst, er schreibt auch gerne Glossen sowie über Aspekte der Sprache. Thomas Groß ist verheiratet, hat eine Tochter und einen Sohn.

Veröffentlichungen

Zeitzeichen

Wie Leere den Künstler Banksy vertreten soll

Leere kann sehr vielsagend wirken. Sie lädt auch dazu ein, mal ein Päuschen zu machen und dann etwa die Gedanken kreisen zu lassen. Ein leerer Stuhl lässt ebenfalls an vieles denken, sogar an den Streetart-Künstler Banksy.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Kunst

Regionale Blicke auf die weite Welt im Mannheimer Port 25

Der Port 25 beginnt den Kunstsommer mit zwei Ausstellungen: Im Foyer wird die Reihe "Heimspiel" fortgesetzt, und im Obergeschoss machen die Installationen des Kunstpreisträgers Francisco Klinger Carvalho Eindruck.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Zeitzeichen

Hintenherum

Werbung ist keine eigentliche Kunst. Aber mehrdeutig und hintersinnig erscheint sie immer wieder. Bemerkenswert findet unser Kolumnist, wie eine Werbeserie Hintersinn mit einer schon übertriebenen Deutlichkeit kombiniert.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Zeitzeichen

So kreieren ARD und ZDF im Sommer eine verkehrte Welt

Zuweilen verkehrt sich die zeitliche Logik, etwa wenn das Fernsehen unerwartet eine Wiederholung bietet. Das kann ganz schön irritieren, wie unser Kolumnist wieder einmal hat erfahren müssen.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Zeitzeichen

Kann Berlin wirklich alles?

Vielleicht sind Ihnen die knalligen Werbebotschaften auch schon aufgefallen. „Berlin kann alles“, so lautet die eine, dazu der kuriose Zusatz: „sogar Hawaii“. Wirklich?

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren

Kommentar Unbequeme Details der Documenta

Die Kritik an der Documenta will nicht verstummen. Dafür gibt es Anlass genug, aber auch einige Gründe, die nicht ganz so offen zutage liegen und weniger gern thematisiert werden, meint Thomas Groß.

Veröffentlicht
Kommentar von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Journal

Die Frage nach dem guten Leben

Folgt ein Perspektivenwechsel in der Literaturwissenschaft? Es gibt Stimmen, welche die Bedeutung der LIteratur für die Suche nach dem guten Leben betonen. Bedeutende Literatur konnte aber immer schon entsprechend gelesen werden.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Literatur

Ein neues Buch über den Mannheimer Schriftsteller Patrick Roth

Religion und Literatur begegnen sich: So ist es in den Büchern des Mannheimer Schriftstellers Patrick Roth, und so ist es auch in einem Band über ihn, der Beiträge mit verschiedenenen fachlichen Perspektiven sammelt.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
Kunst

Wie die Documenta in Kassel auf politische Willensbildung setzt

Weltkunst aus der Scheune: Auf der 15. Documenta steht die sogenannte zweite und dritte Welt im Fokus der Aufmerksamkeit. Es geht um allgemeine Teilhabe - und um einen abermals erweiterten Kunstbegriff.

Veröffentlicht
Von
Thomas Groß
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1