AdUnit Billboard
Ringen

KSV mit Heimdebüt

Nordbadische Teams sind im Einsatz

Von 
hef
Lesedauer: 

Während die erste und zweite Ringen-Bundesliga noch in den Startlöchern sitzen und erst am 24. September in ihre Runden gehen, werden in Nordbaden schon Kämpfe auf der Matte ausgefochten. Oberligist KSV Ketsch, der furios mit einem klaren Sieg bei Mitfavoriten ASV Bruchsal in die Liga gestartet ist, empfängt an diesem Samstag um 20.30 Uhr den punktgleichen KSC Graben-Neudorf.

AdUnit Mobile_Pos2
AdUnit Content_1

Bei der Heimpremiere 2022 in der Ketscher Sporthalle am Rathaus verlassen sich die Athleten aus der Enderlegemeinde wieder auf ihre Leistungsträger. Die beiden Greco-Spezialisten Ülgen und Sergen Karakaya lieferten in Bruchsal mit zwei Überlegenheitssiegen bereits einen Vorgeschmack auf ihr Leistungsvermögen. Ähnliches gilt für den Georgier Vazirzadze, der die starke Greco-Riege der Ketscher bereichert. Der neue Kader des Ketscher wird zudem am Samstag den Fans und Sponsoren offiziell vorgestellt. Den Vorkampf bestreitet der KSV II um 18.30 Uhr gegen den KSV Ispringen.

RKG II im Einsatz

Ebenfalls im Einsatz ist die zweite Vertretung der RKG Reilingen/Hockenheim, die an den ersten beiden Kampftagen der Verbandsliga Nordbaden zwei souveräne Siege einfahren konnte. Für die Reilinger, die mit starken Athleten wie Ludwig Weis oder Bugra Bulut eine hochklassige Mannschaft besitzen, geht es zum Reserveteam der SVG Weingarten, das erstmals in das aktuelle Ligageschehen eingreifen wird. Der Verbandsligakampf beginnt bereits um 18 Uhr in der Mineralix Arena in Weingarten. hef

Mehr zum Thema

Ringen-Oberliga

„Sind optimal auf den Rundenstart vorbereitet“

Veröffentlicht
Von
hef
Mehr erfahren
Ringen-Oberliga

KSV lässt nichts anbrennen

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Ringen

Fünf auf einen Streich

Veröffentlicht
Von
Andi Nowey und Andi Nowey
Mehr erfahren
AdUnit Footer_1
AdUnit Mobile_Footer_1