Sommer im Schloss - Küchenchef Thomas Ebert zeigt sich kreativ / Organisation für die Events steht

Tickets für Musikabende im Schlossrestaurant sind heiß begehrt

Von 
Jürgen Gruler
Lesedauer: 
Ein lauschiges Event auf der Terrasse des Schlossrestaurants „Theodors“ – oder einfach ein Abendessen genießen. © Bante

Schwetzingen. „Da sieht man, wie es die Menschen danach dürstet, wieder etwas zu erleben, sich zu begegnen und dabei Musik zu hören“, sagt Andreas Bante und erzählt von hunderten Anrufen und E-Mails, die im Schlossrestaurant „Theodors“ eingegangen sind, nachdem wir seine Pläne vom musikalischen Sommer auf der Terrasse veröffentlicht hatten. „Wir haben schon mehr als 700 Reservierungen vorliegen und einige Konzerte sind schon kurz davor, ausgebucht zu sein“, erzählt er.

AdUnit urban-intext1

Andreas Bante hatte seine guten Beziehungen in die Musikszene der Region spielen lassen und tolle Künstler für „Sommer im Schloss“ verpflichtet. Vom 22. Juli bis 14. August geht es an den Wochenenden stilvoll zur Sache. Von Cris Cosmo über „The News“ bis hin zu Superstar Sydney Youngblood reicht das Spektrum der Künstler, die sich hier die Ehre geben und glücklich sind, endlich wieder live vor Publikum spielen zu können.

Inzwischen sind auch die organisatorischen Fragen geklärt, die Ticketpreise festgelegt und die ausklappbare Trailerbühne gebucht. Natürlich komplett bei Anbietern in der Region, denn in schwierigen Pandemie-Zeiten muss man zusammenhalten.

Mehr zum Thema

Schlossgastronomie

Führungswechsel in der Schlossgastronomie Schwetzingen

Veröffentlicht
Von
Michael Hörrmann
Mehr erfahren
Ein Blick in den Schlossgarten Schwetzingen

Was passiert am Sehnsuchtsort Schwetzinger Schlossgarten?

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren
Schlossgarten

Verhaltener Ansturm auf Tagesticket-Angebot im Schwetzinger Schlossgarten

Veröffentlicht
Mehr erfahren

Wer schon einen Platz reserviert hat oder ihn in den nächsten Tagen und Wochen reserviert, der kommt am Veranstaltungsabend durch das Haupttor in den Schlossgarten und spaziert zum Restaurant. Dort steht dann der Reservierungstisch mit der Einteilung und hier muss das Ticket dann bezahlt werden. Mit den Künstlern zusammen wurde ein Ticketpreis von 25 Euro festgelegt, in dem der Eintritt in den Park bereits enthalten ist. Bei den Konzerten mit den „Who2Ladies“, mit „Shebeen“ und „Iras World“ kostet das Ticket 20 Euro. Zwischen 18 und 20 Uhr bietet Küchenchef Thomas Ebert dann leckere Spezialitäten an und um 20.30 Uhr beginnt das jeweilige Konzert. In zwei Sets geht’s in den Sonnenuntergang bei BBQ und Cocktails und in entspannter Atmosphäre. Um 23 Uhr muss dann die Musik aufhören, aber die Menschen dürfen gerne noch sitzen bleiben. Raus aus dem Park geht’s eh durch das Drehtor.

AdUnit urban-intext2

Schon ab 1. Juli abends geöffnet

Auch außerhalb der vierwöchigen Konzertreihe hat das „Theodors“ im Schlossgarten übrigens vom 1. Juli bis Ende August donnerstags, freitags und samstags bis in die Nacht hinein geöffnet. Letzter Einlass am Haupttor ist dann 22 Uhr, es fällt nur der Schlossgarteneintritt an oder man hat eine Jahreskarte.

Mehr zum Thema

Schlossgastronomie

„Michael und Ina Lacher haben kulinarische Maßstäbe gesetzt“

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren
Obst- und Gartenbauverein

Eine Starthilfe gab’s einst vom Großherzog

Veröffentlicht
Von
Gerhard Rieger
Mehr erfahren

Chefredaktion Jürgen Gruler ist Chefredakteur der Schwetzinger Zeitung.