Schwetzingen Schwetzingen: Keine Bewegung beim abrissreifen Racketclub

Der Mavo Racketclub in Schwetzingen ist weiterhin in einem desaströsen Zustand: Der Streit zwischen dem Eigentümer und dem Rhein-Neckar-Kreis über die Schäden durch die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft dauert an. Ein Freundeskreis aus Schwetzinger Bürgern macht jetzt öffentlich Druck.

Von 
Vogel

Bild 1 von 21

Matthias Vogel in der Tennis- und Badmintonhalle, in der ab 2015 rund 250 Flüchtlinge lebten.

© Benjamin Jungbluth

Bild 2 von 21

Der Racketclub Schwetzingen vor der Nutzung als Flüchtlingsunterkunft 2015.

© Matthias Vogel

Bild 3 von 21

Inzwischen ist der Boden in der Tennis- und Badmintonhalle überall verschimmelt und verdreckt. In diesem Zustand wurde die Halle laut Matthias Vogel an ihn übergeben.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit urban-gallery1

Bild 4 von 21

Der Mavo Racketclub in der Scheffelstraße ist weiterhin in einem desaströsen Zustand: Der Streit zwischen dem Eigentümer und dem Rhein-Neckar-Kreis über die Schäden durch die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft dauert an.

© Benjamin Jungbluth

Bild 5 von 21

Der Racketclub Schwetzingen vor der Nutzung als Flüchtlingsunterkunft 2015.

© Matthias Vogel

Bild 6 von 21

Der Zustand heute: Schimmel und Dreck, wohin man sieht.

© Benjamin Jungbluth

Bild 7 von 21

Matthias Vogel (2. v.l.) beim Kinder-Ferienprogramm 2015 im Racketclub.

© Vogel

Bild 8 von 21

Die große Halle heute.

© Benjamin Jungbluth

Bild 9 von 21

Der Racketclub Schwetzingen vor der Nutzung als Flüchtlingsunterkunft 2015.

© Matthias Vogel

Bild 10 von 21

Es ist unklar, ob die Halle gerettet werden kann.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit urban-gallery2

Bild 11 von 21

Eine der von den Bewohnern genutzten Toiletten - in dem Zustand, wie sie laut Matthias Vogel vom Rhein-Neckar-Kreis an ihn übergeben worden ist.

© Benjamin Jungbluth

Bild 12 von 21

Matthias Vogel zeigt eine Eingangstür, die nach einer Beschädigung durch Bewohner im Auftrag des Rhein-Neckar-Kreises mit einer Holzplatte notdürftig verschlossen wurde.

© Benjamin Jungbluth

Bild 13 von 21

Der Mavo Racketclub in der Scheffelstraße ist weiterhin in einem desaströsen Zustand.

© Benjamin Jungbluth

Bild 14 von 21

Matthias Vogel im ehemaligen Eingangsbereich der Anlage, die als Zugang für die Flüchtlinge diente.

© Benjamin Jungbluth

Bild 15 von 21

Im gesamten Gebäude hängen noch Hinweisschilder für die temporären Bewohner.

© Benjamin Jungbluth
AdUnit urban-gallery3

Bild 16 von 21

Der Mavo Racketclub in der Scheffelstraße ist weiterhin in einem desaströsen Zustand.

© Benjamin Jungbluth

Bild 17 von 21

Teile des Gebäudes wurden für die Nutzung als Flüchtlingsunterkunft durch Wände provisorisch abgetrennt. Den Rückbau will der Kreis laut Matthias Vogel nicht übernehmen.

© Benjamin Jungbluth

Bild 18 von 21

Der Mavo Racketclub von der Scheffelstraße aus, links hinten die Tennis- und Badmintonhalle.

© Benjamin Jungbluth

Bild 19 von 21

Zwei Squashcourts sind noch in Betrieb, konnten wegen der Corona-Maßnahmen aber dreieinhalb Monate nicht genutzt werden.

© Benjamin Jungbluth

Bild 20 von 21

Matthias Vogel auf einem seiner Squashcourts - früher spielte er in der 2. Bundesliga.

© Benjamin Jungbluth

Mehr zum Thema

Racketclub Rempp: Bürger verzweifeln an dieser Politik

Machtlos und enttäuscht – so beschreiben Matthias Vogel und Raquel Rempp ihre Gefühle, während sie über den mit Schimmel und Essensresten übersäten Sportboden der ehemaligen Tennishalle in der Scheffelstraße laufen. Bis 2015 ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Flüchtlingsunterkunft Streit um Racketclub wird jetzt politisch

Die Resonanz auf unsere Berichte über den Racketclub ist groß: Zahlreiche Bürger aus Schwetzingen und der Region haben sich in den vergangenen Wochen bei Matthias Vogel und dem „Freundeskreis Racketclub“ um Initiatorin Raquel ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Racketclub Racketclub Schwetzingen: Wenig Transparenz bei Kosten der Unterbringung

Beim Streit um die Nutzung des Racketclubs als Flüchtlingsunterkunft geht es auch um die geleisteten Zahlungen. Sämtliche Details wurden dabei 2015 allerdings nicht in einem regulären Mietvertrag festgehalten: Es existiert ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Flüchtlingskrise Unterstützer fordern bürgernahe Lösung

Fünf Monate sind seit unserem ersten Artikel über Matthias Vogel und seinen ruinierten „Mavo Racketclub“ in der Scheffelstraße vergangen. Das Badminton- und Squashzentrum war zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 vom ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Rechtsstreit (mit Fotostrecke) Schwetzinger Bürger unterstützen Racketclub

Im Fall des nach seiner Nutzung als Flüchtlingsunterkunft beschädigten Sportzentrums in Schwetzingen sind die Fronten weiter verhärtet. Inzwischen solidarisieren sich aber viele Bürger mit dem Eigentümer.

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Schwetzingen Politik verspielt viel Vertrauen

Benjamin Jungbluth über die Folgen des langen Konflikts

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Im Porträt Ihre Liebe zu Badminton entdeckte sie in Schwetzingen

Neben zahlreichen Menschen aus Schwetzingen und Umgebung hat der „Mavo Racketclub“ auch einen ganz besonderen Fan: Die 13-jährige Schottin Iona Muir hat dort 2013 dank der Unterstützung von Matthias Vogel den Badminton-Sport für ...

Veröffentlicht
Von
beju
Mehr erfahren

Mavo Racketclub „Schnellstmöglich renovieren“

Vor fünf Jahren wurde der größte Teil des Racketclubs Schwetzingen vom Rhein-Neckar-Kreis als Notunterkunft für bis zu 250 Flüchtlinge genutzt (wir berichteten). Durch die ungeeignete Verwendung wurden die genutzten Gebäudeteile ...

Veröffentlicht
Von
zg
Mehr erfahren

Flüchtlingskrise Racketclub Schwetzingen: „Polizeilicher Notstand“ mit Folgen

Ein stechender Geruch nimmt einem schlagartig die Luft, das Atmen fällt im gesamten Gebäudekomplex schwer. Schimmel und Wasserflecken haben bizarre Muster in den weichen Spezialboden der Halle gezeichnet, ergänzt um Reste von ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Schwetzingen Schwetzingen: Sportzentrum Racket Club nach Nutzung als Flüchtlingsunterkunft in miserablem Zustand

Das Badminton- und Squash-Zentrum Racket Club in der Schwetzinger Scheffelstraße diente von Ende 2015 bis Mitte 2017 als Notunterkunft für Flüchtlinge. Nach deren Auszug kam es wegen des schlechten Zustands des Gebäudes zum ...

Veröffentlicht
Von
Jungbluth
Bilder in Galerie
26
Mehr erfahren

Kommentar Unredliches Verhalten

Der Fall des Schwetzinger Racket Clubs, das zum Höhepunkt der Flüchtlingskrise 2015 für eineinhalb Jahre als Notlager diente, ist komplex. Juristisch geht es um Zuständigkeiten und mietrechtliche Feinheiten. Aus Sicht des ...

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Rechtsstreit Rackteclub Schwetzingen: Totalschaden in Notunterkunft

Vor dem Mannheimer Landgericht wird derzeit wegen eines Schwetzinger Sportzentrums verhandelt. Der Besitzer des Racketclubs klagt gegen den Rhein-Neckar-Kreis.

Veröffentlicht
Von
Benjamin Jungbluth
Mehr erfahren

Scheffelstraße Mit Verhaltensfibel Anbaggern untergraben

Das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises und die Stadt hatten zum kurzfristig anberaumten Informationstreff neben dem zur Flüchtlingsunterkunft umfunktionierten Racket-Club in der Scheffelstraße eingeladen. Dort sind seit Mitte ...

Veröffentlicht
Von
Volker Widdrat
Mehr erfahren

Es kommen weitere Flüchtlinge nach Schwetzingen "Racketclub" wird zur Notunterkunft

Es kommen weitere Flüchtlinge nach Schwetzingen. Wie das Landratsamt des Rhein-Neckar-Kreises auf Anfrage unserer Zeitung am Donnerstagabend bestätigte, wird eine Notunterkunft in den weitläufigen Räumlichkeiten des "Mavo ...

Veröffentlicht
Von
Katja Bauroth
Mehr erfahren

Bild 21 von 21

Der momentane Haupteingang auf der Rückseite des Gebäudes: Links der noch genutzte Squash-Bereich, rechts die ehemalige Tennis- und Badmintonhalle.

© Benjamin Jungbluth